header_bild

Sag's uns einfach

Das Modul Melder kann von Behörden über den Bürger- und Unternehmensservice-Anschluss gebucht werden. Erste Piloten können gestartet werden. Bei Melder handelt es sich um ein spezielles Online-Angebot von Behörden, um es Bürgern über den Internetauftritt oder die App zu ermöglichen, zu ganz bestimmten Sachlagen Informationen an Behörden zu liefern. Dies können Beschwerden sein, Schadens- resp. Mängelmeldungen und Anregungen. Bei Melder werden zuvor Kategorien festgelegt, zu denen Bürgern eine Meldemöglichkeit geboten werden soll. Beispiel einer Melderanwendung:

  • Bürger findet eine wilde Müllkippe.
  • Er nimmt das Smartphone und öffnet die Melder-App oder das Web-Portal der Kommune, geht in den entsprechenden Melderaufruf.
  • Er macht ein Foto und gibt Titel/Beschreibungstext ein, wählt Kategorie aus (Meldungen zu Verunreinigungen durch Abfall o.ä.) und klickt auf absenden.
  • Die Standort-Koordinaten werden dabei automatisch vom Meldersystem in Vebindung mit der GPS-Funktion des Smartphones ermittelt und anhand der Koordinaten und Kategorie wird die zuständige Stelle vom System aus dem Bürger- und Unternehmensservice abgerufen.
  • Nachricht wird vom Meldersystem entgegengenommen und mit Status versehen (Neu).
  • Wird im zentralen Portal unter Meldungen geliste.t
  • Eine Information wird automatisch an die zuständige Stelle mit Verweis auf den Vorgang versendet.
  • Die zuständige Stelle loggt sich im Hessen-Melder-Backend ein und bearbeitet den Vorgang (z. B. Weiterleitung im Fachbereich, Kommentierung, Statuswechsel).
  • Eine Rückinformation an den Melder über den jeweiligen Status des Vorgangs ist bei jedem Statuswechsel im Bearbeitungssystem möglich.
  • Die Einbindung in lokale Internetauftritte kann über Include-Wizard erfolgen, optional ist im Rahmen des Backendes eine Anbindung von nachgelagerten Systemen möglich, bspw. via 115-Ticketformat in Servicecenter.

Melder ist ein neu entwickeltes Produkt, das im Rahmen des Entwicklungsverbunds Linie6Plus den acht beteiligten Bundesländern zur Verfügung steht. Es ist direkt in den Funktionalitäten an den Hessen-Finder und auch externe Servicecenter angeknüpft. Dies ermöglicht Behörden einen sehr schnellen Einstieg ohne selbst Software einzuführen, oder Änderungen in der IT vornehmen zu müssen. Pilotkommunen: Bad Soden (Hessen)